Menu

Steuertipps und Informationen

Folgende Unterlagen dürfen im Jahr 2015 vernichtet werden

Steuertipps >>

Folgende Unterlagen dürfen im Jahr 2015 vernichtet werden

 

 

Die nachstehenden aufgeführten Buchhaltungsunterlagen dürfen im Jahr 2015 vernichtet werden:

  • Jahresabschlüsse, Eröffnungsbilanzen und Lageberichte, welche im Jahre 2004 oder früher aufgestellt worden sind
  • Inventare, die bis zum 31.12.2004 aufgestellt worden sind
  • Bücher, in denen die letzte Eintragung im Jahre 2004 oder früher erfolgt ist
  • Aufzeichnungen aus 2004 und früher
  • Buchungsbelege aus dem Jahre 2004 und früher
  • Handels- oder Geschäftsbriefe, die in 2008 oder früher empfangen bzw. abgesandt wurden
  • Sonstige für die Besteuerung bedeutsame Unterlagen aus dem Jahre 2008 oder früher

Unterlagen dürfen nicht vernichtet werden, wenn sie von Bedeutung sind

  • für eine begonnene Außenprüfung (Außenprüfung),
  • für laufende steuerstraf- oder bußgeldrechtliche Ermittlungen,
  • für ein schwebendes oder auf Grund einer Außenprüfung zu erwartendes Rechtsbehelfsverfahren,
  • zur Begründung von Anträgen an das Finanzamt und
  • bei vorläufigen Steuerfestsetzungen.

Bitte beachten – die elektronisch erstellten bzw. aufbewahrten Daten müssen ebenfalls für 10 bzw. 6 Jahre vorgehalten werden.

Zurück